9 Talente auf einen Streich!!!

Der SVG Steinachgrund setzt auch künftig auf den eigenen Nachwuchs!

Der SVG Steinachgrund baut auf seinen Unterbau, denn 9 Neuzugänge kommen aus der vereinseigenen U19. „Wir freuen uns sehr darüber, dass diese jungen Spieler uns die Zusage gegeben haben ihr erstes Herrenjahr in Gutenstetten zu bestreiten“, erklärt der Coach Daniel Tarone des Bezirksligisten.

Nachdem der Verein die interne Neubesetzung des Jugendleiters mit dem Namen „Norbert Schmoranzer“ bereits vor Wochen bekanntgegeben hat, kann sich der Bezirksligist nun über weitere interne Neuzugänge freuen. Diese werden auch in der kommenden Saison für die eigenen Herren spielen. 

Mit Jan Lawatsch, Luca Schmoranzer, Laurenz Maneth, Niklas Rückel, Nick Fierus, Simon Sander, Jonas Trapp, Luca Piotrawiak & Julian Schmid hat bereits der komplette ältere Jahrgang der BOL-U19 seine Zusage für die kommende Saison gegeben.

„Wir wollen altersmäßig eine gute Mischung im Team haben. Daher setzen wir auch in der neuen Saison den Weg fort und integrieren talentierte U19-Jungs in die Erste Mannschaft bzw. in unsere U23.

Ehemalige U19-Spieler wie Niklas Körber, Felix Wetzel und Paul Damrow haben in der aktuellen Saison schon bewiesen, dass die Jungs trotz ihres jungen Alters eine gute Rolle spielen können. Zudem kommen in den nächsten Jahren viele gute Eigengewächse raus, denen wir bei uns im Verein eine optimale Perspektive bieten wollen“, sagte SVG Sportvorstand Zeh. „Sicherlich sind junge talentierte Spieler auch bei anderen Vereinen in der Region gefragt und begehrt. Doch auch wir wollen den Weg mit jungen Spielern weiter bestreiten und diese sukzessive weiterentwickeln und in den Seniorenbereich einbauen.  Bereits ab den oberen Jugendmannschaften soll künftig „eine Sprache“ gesprochen werden, sowohl im Trainerstab als auch unter den Spielern selbst. Dies wird zusätzlich den Sprung von dem Jugendbereich in den Herrenbereich erleichtern.

Mit der herausragenden Infrastruktur, den optimalen Trainingsmöglichkeiten und qualifizierten Trainern sind die jungen Talente bei uns mittelfristig sehr gut aufgehoben