Der SV Gutenstetten-Steinachgrund e.V. trauert um Erwin Haag

Der SV Gutenstetten-Steinachgrund e.V. trauert um

Erwin Haag, geb. 18.06.1936

Ehrenmitglied des SV Gutenstetten-Steinachgrund e.V., der am 13.12. 2019 im Alter von 83 Jahren verstorben ist.

Erwin Haag war in seinen 70 Jahren Vereinsmitgliedschaft 2. Vorsitzender, Vereinsausschussmitglied, Spielleiter, Vergnügungswart und aktives Mitglied des SVG Steinachgrund.

Erwin gehörte zu den Aktiven und Engagierten in unserem Verein. So war er einer der ersten Einheimischen, der für unseren SVG die Fußballschuhe schnürte. Mit Leib und Seele war er für den Fußballsport tätig und hatte stets zum Ziel, die Interessen des Vereins zu vertreten.

Wir verlieren mit ihm eine anerkannte und geschätzte Persönlichkeit, die fachlich wie menschlich eine Bereicherung für seine Wegbegleiter, für den Fußballsport und für den SVG insgesamt war.

Erwin trat im Herbst 1949 den SV Gutenstetten als Mitglied bei. Seine sportliche Laufbahn begann er als Jugendspieler beim SVG. Als Seniorenspieler absolvierte er 426 Spiele für den SVG.

Neben seiner aktiven Zeit war Erwin auch Spielleiter bei den Herren. Von 1957 bis 1960 und von 1961 bis 1962. Man kann davon ausgehen das Erwin einer der ersten Übungsleiter oder Trainer des SVG war. Namentlich ist nämlich erst im Jahr 1959 von einem Trainer Georg Wacker die Rede.

Erwin war die treibende Kraft im Jahr 1959 als am damaligen Sportplatz ein Häuschen mit zwei Umkleidekabinen errichtet wurde. Das Sportheim am „Hosergärdla“ kostete damals 500 DM, da Vieles in eigener Regie unter Leitung von Erwin aufgebaut wurde.

Unser Ehrenmitglied war aber auch als stellvertretender Vorsitzender sehr aktiv. Er führte von 1967 bis 1969 mit Hans Windsheimer die Geschicke des Vereins.

Bis zuletzt war unser Erwin immer am Sportplatz, wenn er Zeit hatte und es die Gesundheit zuließ. Erwin war mit Herz und Seele ein SVG’ler. Er fragte in den letzten Monaten, als er nicht mehr am Sportplatz sein konnte, immer nach den Ergebnissen der Ersten Mannschaft. Erwin unterstützte den Verein und die Fußballer wo immer es ging.

Sein plötzlicher Tod ist ein großer Verlust für uns alle. Seine Arbeit und sein starkes Engagement für den SVG werden uns immer in Erinnerung bleiben. Wir werden ihn sehr vermissen und ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.