Spielbericht SVG Steinachgrund – TSV Burgfarrnbach

Vor 150 Zuschauern zeigte der TSV Burgfarrnbach von Beginn an, das sie gewillt waren, was zählbares vom Tabellenführer mitzunehmen. In der 13. Minute wurde dies das erste Mal unterstrichen, als Maximilian Kundteine Freistoßflanke ins kurze Eck zur Führung einnickte. Zwei Minuten später fast das 2:0, aber Himmrich blieb Sieger, als Hannes Huber allein auf ihn zulief. Der SVG kam in keiner Phase in die Partie, da der TSV die Räume geschickt zustellte und vor allem auch eine Mehrzahl an Zweikämpfen für sich entscheiden konnte. In der 32. Minute dennoch die erste Möglichkeit, als Daniel Roth nach Freistoß von Fabio Zinnbauer an Gebelein scheiterte. In der 37. Minute erkämpfte sich Tobias Dorsch an der rechten Außenlinie energisch gegen Zinnbauer, flankte ins Zentrum und wieder stand Kundt da, der diesmal ins lange Eck zum 2:0 einköpfte. In der 45. Minute kam Daniel Bauer aus dem Gewühl herraus zum Abschluß, aber Himmrich war reaktionsschnell und verhinderte vor dem Halbzeitpfiff einen höheren Rückstand. In der 2. Hälfte das gleiche Bild. Burgfarrnbach war einfach präsenter und bekam in der 55. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen, nachdem Kundt im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Jonathan verwandelte sicher in die linke untere Ecke und erhöhte auf 3:0. In der 65. Minute dezimierte sich der SVG, nachdem der eben eingewechselte Mohamad Jenniat per Ellenbogenschlages des Feldes verwiesen wurde. Allerdings ging auch eine klare Provokation seines Gegenspielers vorraus. Burgfarrnbach spielte diese nummerische Überzahl clever aus und lies Gutenstetten nicht mehr zur Entfaltung kommen. In der 67. MInute scheiterte erst Hannes Huber noch am Aluminium, aber in der 77. Minute erhöhte Hartig nach mustergültigem Pass von Dorsch auf 4:0. Dabei blieb es bis zum Schlußpfiff und der Gast aus Burgfarrnbach gewann auch in dieser Höhe verdient.