Spielbericht 1.FC Hersbruck – SVG Steinachgrund

Hersbruck – Nach drei siegreichen Spielen und einem Torverhältnis von 17:2 kam die Tarone-Elf über ein Unentschieden mit zwei vermeidbaren Gegentreffern nicht hinaus.

Das Spiel im Hersbrucker SIG Sportpark begann mit 15-minütiger Verspätung, da sich die Anreise des SVG Steinachgrund als überaus schwierig herausstellte. Die Osterfeiertage verursachten verstopfte Autobahnen und der Schiedsrichter Andreas Peplinski (Nürnberg) pfiff diesbezüglich später an.

Von Abtasten war von Beginn an nicht die Rede. Bereits in der 5 min. schickte Kirschner Dustin Lunz mit einem Pass auf die Reise. Dieser ging allein auf Heimkeeper Bauerfeind zu, der jedoch den Ball souverän parierte. Fast im Gegenzug ein Tor der Hersbrucker.  Ertel lupfte den Ball über den herauslaufenden Himmrich. Doch der Ball ging am Tor vorbei.

Die Heimmannschaft probierte es oft mit weiten Bällen, die aber die Gutenstetter 4er-Kette nicht in Verlegenheit brachte. In der 14 min setzte sich Brütting über die linke Seite durch und flankte hoch in den 16er. Jonas Wellhöfer nahm den Ball volley an und drosch das Spielgerät knapp neben dem Pfosten, am Tor vorbei.

Nun war Hersbruck wieder an der Reihe. Ertel flankte von links auf Brüx. Der spielte einen Gästespieler aus und zog trocken, aber unplatziert ab.

Mitte der ersten Halbzeit bestimmte zusehends Gutenstetten das Spiel. Adlung und Kirschner organisierten den Spielaufbau, doch leider unterlief zweiterem ein gravierender Fehler in der 35 min. Kirschner rutschte in der Vorwärtsbewegung mit dem Spielgerät aus, Feldmeier bedankte sich, nahm sich den Ball und spielte steil auf Brüx, der zentral auf Himmrich zulief und diesen umkurvte. Plötzlich und unerwartet stand es 1:0 für die Hausherren.

Somit gingen die Hausherren mit 1:0 in die Halbzeitpause obwohl sich diese weniger am Spielgeschehen beteiligten als die Gäste. 

Mit erkennbarer Wut im Bauch kamen die Gäste aus der Halbzeitkabine. Gutenstetten drückte die Hersbrucker in ihre Hälfte und gaben ihnen wenig Luft zum Atmen.

In der 50 min. wurde Lunz 20m vor dem Gastgebertor im rechten Halbfeld gefoult. Gallo flankte den Freistoß auf den kurzen Pfosten und der gefoulte selbst köpfte schulbuchmäßig zum Ausgleich ein.

Die Gäste wollten nun merklich die Führung erzielten und spielten schönen Kombinationsfußball. In der 55 min. spielten Gallo, Adlung und Wellhöfer Tiki-Taka mit den Hersbruckern. Der Ball kam final zu Kirschner, der aber den Ball knapp am Tor vorbei setzte.

In der 69 min. spielte Adlung auf Wellhöfer, der sich ein Herz aus 25m nahm und den Ball aus dem linken Halbfeld ins rechte obere Tordreieck drosch. Torwart Bauernfeind hatte keine Chance den Ball zu halten.

Zu diesem Zeitpunkt schwanden auch die Kräfte der Hausherren und jeder dachte, dass die Gäste einen Auswärtssieg platzieren. Doch die Rechnung wurde ohne den SVG-Spieler Gallo gemacht. Dieser spielte in der 80 Spielminute den Ball nicht ab und verlor diesen im Zweikampf an Feldmeier. Dieser wiederum schickte Altwasser auf die Reise, der abzog und Himmrich das Nachsehen gab. Somit stand es plötzlich 2:2 und die Heimmannschaft freute sich merklich über dieses Geschenk des SVG Steinachgrund.

Gutenstetten versuchte nochmals den Sieg mit nach Hause zu nehmen. In der 85 Spielminute steckte der eingewechselte Raphael Masanetz den Ball durch die Abwehrreihe der Hersbrucker. Dustin Lunz nahm den Ball geschickt an, lief allein auf den besten Spieler der Hersbrucker, Torwart Bauernfeind, zu und versuchte den Ball an diesem vorbei zu spielen. Doch Bauernfeind zeigte einen grandiosen Reflex mit der rechten Hand und lenkte den Ball am Tor vorbei.

Somit blieb es bei der Punkteteilung beider Mannschaften. Für Gutenstetten anhand der Spielanteile zwei verlorene Punkte, die anhand zweier individueller Fehler zustande kamen.

Tore: 

1:0  Alexander Brüx, (35.)

1:1  Dustin Lunz, (52.)

1:2  Jonas Wellhöfer, (69.)

2:2  Johannes Altwasser, (80.)

Aufstellung Hersbruck: 

Markus Bauernfeind, Lukas Hermann, Tobias Wild, Rene Bongers, Alexander Brüx, Ralf Maas, Dominik Kreuzer, Jens Ertel, Tobias Ascher, Franz Pfeiffer, Valentin Feldmeier, Frank Saupe, Julian Schneider, Hannes Herrmann, Daniel Leitenbacher, Andreas Schimpfhauser, Leon Dierig, Johannes Altwasser

Aufstellung SVG Steinachgrund:

Aufstellung SVG Steinachgrund:

Daniel Himmrich, Tom Reichel, Jonas Wellhöfer, Habib Imami, Dustin Lunz, Simon Adlung, Brian Gallo, Florian Jakl, Frank Kirschner, Lukas Brütting, Patrick Reichenauer, Sven Kraft, Paul Damrow, Raphael Masanetz, Waldemar Leist, Waleri Leist