Spielbericht 1. FC Kalchreuth – SVG Steinachgrund

Kalchreuth empfing den SVG Steinachgrund zum Spitzenspiel, das das Prädikat aber keineswegs verdiente. Kalchreuth wirkte allerdings in vielen Situationen aggressiver und lauffreudiger und so tat sich Gutenstetten schwer in die Partie zu kommen. In der 6. Minute die erste Möglichkeit für die Hausherren, nachdem die SVG-Hintermannschaft den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte und das Leder über Umwege zu Markus Giering kam, der aber rechts vorbeischoß. In der 11. Minute die erste nennenswerte Möglichkeit für die Tarone-Elf, aber Giering konnte einen Flankenball von Mario Foth in letzter Sekunde vor dem einschußbereiten Lukas Brütting zur Ecke klären. Nach einer halben Stunde vertändelte SVG-Keeper Daniel Himmrich leichtfertig den Ball an Leon Siefert, aber der Ball trudelte knapp am Kasten vorbei. In der 33. Minute führte ein schnell ausgeführter Freistoß zum 1:0 für Kalchreuth, nachdem der Ball über die unsortierte Abwehr bei Rene Schmitt landete und der keine Mühe hatte einzuschieben. Gutenstetten wirkte in der Folgezeit sehr unsicher und Kalchreuth hätte in der 36. und 37. Minute die Führung ausbauen können, aber Daniel Arapoglu und Siefert scheiterten jeweils an Himmrich. In der 43. Minute war es dann allerdings doch so weit. Siefert setzte sich im 16er viel zu einfach gegen 3 Mann durch und seinen Rückpass zirkelte Luca Napolitano schön ins Eck zum 2:0. In der 45. Minute spielte Niklas Körber im Zweikampf ganz klar den Ball, wurde aber vom schwachen Schiri Andre Schillinger (Berg) mit gelb-rot zu unrecht des Feldes verwiesen. In der 2. Hälfte verwaltete der 1. FC Kalchreuth gegen 10 Gutenstetter das Ergebnis, blieb aber durch Konter stets gefährlich. In der 65. Minute enteilte der starke Siefert, wuchtete aus 17 Meter das Leder über das Gehäuse. In der 73. Minute machte es Schmitt besser und lupfte über den herauslaufenden Himmrich zum 3:0 in die Maschen. Das Spiel war nun entgültig entschiedenund hatte in der 88. Minute nur noch einen unrühmlichen Höhepunkt, nachdem Waleri Leist Ermin Kojic unnötig von hinten in die Beine grätschte und dafür zurecht die rote Karte sah. Somit verlor der SVG Steinachgrund mit einer ganz schwachen Leistung verdient mit 3:0 auf der Kalchreuther Alm.

1:0    33. Minute   Rene Schmitt
2:0    43. Minute   Luca Napolitano
3:0    73. Minute   Rene Schmitt

Aufstellung SVG:
Himmrich, Gröger, Weißkopf, Wellhöfer, Adlung. Jakl M., Jakl F., Foth, Zagorcic, Brütting, Körber
(Kraft, Leist, Schubert, Lunz)

Besondere Vorkommnisse:
45. Minute  gelb-rot   Niklas Körber (SVG)
88. Minute  rot         Waleri Leist    (SVG)