Spielbericht SVG Steinachgrund – FC Bayern Kickers Nürnberg

Vor 100 Zuschauern kontrollierte der SVG von Beginn an das Geschehen, tat sich allerdings schwer, in die Gefahrenzone zu kommen. In der 10. Minute der 1. Annäherungsversuch, aber der Freistoß von Mario Foth ging klar über das Gehäusevon Markus Kaiser. In der 20. Minute das erste Ausrufezeichen der Gäste, nachdem sich Johannes Untheim über rechts durchsetzte, aber sein Rückpass von Jan-Philipp Kirsch auch klar übers Tor gesetzt wurde. In der 30. Minute erkämpfte sich Brian Gallo in der Nürnberger Hälfte den Ball, spielte einen schönen Doppelpass mit Jonas Wellhöfer und schloß trocken ins lange Eck zur 1:0 Führung für Gutenstetten ab. In der 43. Minute kam nach einem Fehlpass von Simon Adlung Kirsch in in eine aussichtsreiche Position, aber sein Abschluß war für Daniel Himmrich eine sichere Beute. Somit ging es mit einer 1:0 Pausenführung für Gutenstetten in die Kabinen. In der 52. Minute der Ausgleich, nachdem Philip Snajder nach einem Eckball am höchsten stieg und unhaltbar einköpfte. Gutenstetten investierte nun etwas mehr in die Partie und hatte in der 58. Minute in Person von Simon Adlung die Chance zur erneuten Führung, aber Keeper Kaiser parierte hervorragend. Drei Zeigerumdrehungen später dann doch das 2:1. Nach einer Ecke von Gallo köpfte Patrick Reichenauer den Ball ins Zentrum, der Klärungsversuch landete direkt vor den Füßen von Foth, der volley in die Maschen traf. In der 65. Minute ein unnötiger Ballverlust von Marco Zagorcic an Snyder 20 Meter vor dem Tor, aber Reichenauer passte auf und konnte die Situation entschärfen. In der 70. Minute flankte Adlung aus dem Halbfeld schön auf den Kopf von Wellhöfer, der zum 3:1 ins lange Eck vollstreckte. Die Partie schien nun entschieden, bis in derf 81. Minute Zagorcic den eingewechselten Patrick Blankenship im Strafraum fällte und der hervorragende Schiedsrichter Karl-Heinz Kratz (Aisch) auf den Punkt entschied. Tamas Dencs verwandelte sicher zum 2:3 Anschlußtreffer. Bayern Kickers probierte es in der Folgezeit mit der Brechsatange, kam aber gegen die SVG-Abwehr zu keiner nennenswerten  Aktion mehr. Somit blieb es beim 3:2 Heimerfolg für Gutenstetten, das der SVG nochmals unnötig spannend machte.
SVG:
Himmrich, Gröger, Weißkopf, Wellhöfer, Adlung, Gallo, Foth, Zagorcic, Körber, Brütting, Reichenauer
(Kraft,Masanetz, Damrow, Imami, Jakl, Lunz)
1:0     Gallo        30. Minute
1:1     Snajder    53. Minute
2:1     Foth         61. Minute
3:1     Wellhöfer  70. Minute
3:2     Dencs       81. Minute  (Elfmeter)