GROSSARTIGER FALKO-WEBER-HALLENCUP 2018

Falko-Weber-Cup 2018  –  U15 Turnier

Drei Wochenenden – 44 Mannschaften – 440 Kinder und zahlreiche Zuschauer waren an drei Wochenenden beim Falko-Weber-Hallencup 2018 in der Dreifachturnhalle in Neustadt/Aisch begeistert. Und das sei jetzt schon gesagt: Es war ein riesen Spektakel in sportlicher Hinsicht!

So starteten am Samstag den 20. Januar um 8:30 Uhr die U15 ins Turnier. Es wurden 8 Mannschaften  in zwei Gruppen gelost, bei denen Jeder gegen Jeden spielte. In Gruppe A setzte sich der ATSV Erlangen vor FC Eintracht Bamberg (U14) durch. In Gruppe B spielte sich der FSV Erlangen-Bruck (U14) vor dem SC Eltersdorf (U14) an Platz 1. Im ersten Halbfinale war der SC Eltersdorf 1:0 siegreich gegen den ATSV Erlagen. Im zweiten HF gewann der FC Eintracht Bamberg gegen Erlangen-Bruck nach 9m-Schießen mit 7:6.

Nach dem Halbfinale folgten die Platzierungsspiele, die wie folgt endeten:

Spiel um Platz 7

SVG Steinachgrund – SV Unterreichenbach  3:1

Spiel um Platz 5

TSV Altenberg – FVgg. Bayern Kitzingen  3:1

Spiel um Platz 3

ATSV Erlangen – FSV Erlangen Bruck (U14)  0:2

Finale

SC Eltersdorf (U14) – FC Eintracht Bamberg (U14)  0:7

 

Die U14 Mannschaft des FC Eintracht Bamberg setzte sich im Finale klar gegen den SC Eltersdorf  mit 7:0 durch und gewann das Turnier der U15 Mannschaften somit souverän.

Die Turnierleitung hatte bei den U15 Simone Grebehahn und Gerald Zinner unter ihrer Hand. Die Schiedsrichterin Selin Schuh und Schiedsrichter Sebastian Seufert leiteten fehlerfrei.

 

Platzierung U15 Falko-Weber-Hallencup 2018

  1. FC Eintracht Bamberg (U14)
  2. SC Eltersdorf (U14)
  3. FSV Erlangen Bruck (U14)
  4. ATSV Erlangen
  5. TSV Altenberg
  6. FVgg. Bayern Kitzingen
  7. SV Gutenstetten-Steinachgru
  8. SV Unterreichenbach
U15: Turniersieger FC Eintracht Bamberg

Falko-Weber-Cup 2018  –  U17 Turnier

Am selben Tag ab 14:00 Uhr startete die U17 mit ihrem Falko-Weber-Hallencup. Hier hatten die Schiedsrichter Peter Werner und Christoph Klein die fairen Spiele unter bester Kontrolle. Heiko Maneth und Norbert Mattausch führten die Zuschauer durch das Programm, bei dem es insgesamt 92 Tore zu vermelden gab.

 

In der Gruppe A setzte sich bei 4 Mannschaften der FSV Erlangen Bruck (U16) vor der SpVgg Ansbach (U16)  eindrucksvoll durch. Die weiteren Platzierungen waren auf den dritten Platz der SV Unterreichenbach und vierten Platz der SV Gutenstetten-Steinachgrund. In der Gruppe B setzte sich der ATSV Erlangen vor den Würzburger Kickers durch. Weiter folgten FC Eintracht Bamberg (U16) und TSV Großbardorf.

 

Im HF1 setzte sich der FSV Erlangen Bruck gegen die Würzburger Kickers mit 3:1 durch. Im HF2 setzte sich der Erste der Gruppe B, der ATSV Erlangen, gegen den Zweiten der Gruppe A, der SpVgg Ansbach, mit 2:1 knapp durch.

Im Anschluss begannen die Platzierungsspiele die wie folgt endeten:

Spiel um Platz 7

SV Gutenstetten-Steinachgrund – TSV Großbardorf  4:5 nach 9m-Schießen

Spiel um Platz 5

SV Unterreichenbach – FC Eintracht Bamberg  1:2

Spiel um Platz 3

FC Würzburger Kickers – SpVgg Ansbach (U16)  1:0

Finale

FSV Erlangen Bruck (U16) – ATSV Erlangen  2:1

 

In einem tollen und sportlich hochklassigen Finale setzte sich die Brucker knapp gegen den ATSV Erlangen durch. Somit durften die stolzen Brucker den Falko-Weber-Hallencup mit nach Hause nehmen und diesen im kommenden Jahr verteidigen. Die Einladung wurde bereits vom FSV Erlangen-Bruck dankend angenommen, wie auch von vielen weiteren Turnierteilnehmern. Sie attestierten dem kurzweiligen Turnier eine tolle Atmosphäre.

 

Platzierung U17 Falko-Weber-Hallencup 2018

  1. FSV Erlangen Bruck (U16)
  2. ATSV Erlangen
  3. FC Würzburger Kickers
  4. SpVgg Ansbach (U16)
  5. FC Eintracht Bamberg (U16)
  6. SV Unterreichenbach
  7. TSV Großbardorf
  8. SV Gutenstetten-Steinachgrund
U17: Turniersieger FSV Erlangen-Bruck

Falko-Weber-Cup 2018  –  U13-Turnier

Das große U13 Turnier fand an einem ganzen Tag statt und war sicherlich bis dato das Best besetzte Turnier im Aischgrund in diesem Winter 2017/2018. Die Organisatorin Sandy Fierus des SVG Steinachgrund begrüßte 12 Mannschaften, die sich in zwei Gruppen im Jeder-gegen-Jeden-Modus miesen.

In der Gruppe A waren zum Vorrundenende 3 Mannschaften punktgleich. Erster wurden die Würzburger Kickers die mit 12 Punkten das beste Torverhältnis hatten. Mit 20:4 Toren waren sie unangefochten die Torhungrigste Mannschaft. Weiter folgten die SpVgg Greuther Fürth vor den 1.FC Schweinfurt. Auf Platz 4 folgte die SpVgg Erlangen für den 5 der JFG Steigerwald und dem 6 dem SVG Steinachgrund (blau).

In der Gruppe B war es etwas deutlicher mit den Platzierungen. Erster wurde hier der FSV Erlangen-Bruck vor dem Zweiten der SG Quelle Fürth. Weiter platzierten sich die SpVgg Ansbach, SG 1883 Nürnberg-Fürth, SVG Steinachgrund (rot) und dem FSC Franken Neustadt.

 

Spiel um Platz 11

SVG Steinachgrund (blau) – FSC Franken Neustadt  2 : 3

Spiel um Platz 9

JFG Steigerwald – SVG Steinachgrund (rot)  1 : 0

Halbfinale 1

FC Würzburger Kickers – SG Quelle Fürth (U12)  5 : 3

Halbfinale 2

SpVgg Greuther Fürth (U12) – FSV Erlangen-Bruck  5 : 4

Spiel um Platz 7

SpVgg Erlangen – SG 1883 Nürnberg-Fürth  2 : 1

Spiel um Platz 5

FC Schweinfurt (U12) – SpVgg Ansbach (U12) 3 : 1

Spiel um Platz 3

SG Quelle Fürth (U12) – FSV Erlangen-Bruck  2 : 4

Finale

FC Würzburger Kickers – SpVgg Greuther Fürth  1 : 2

 

Im Finale standen sich zwei topp Teams gegenüber. Die Kickers aus Würzburg hätten es ebenfalls verdient den Falko-Weber-cup mit nach Hause zu nehmen. Doch waren es am Ende die technischen Akzente und die individueller Klasse, die es den SpVgg Greuther Fürth ermöglichte den Hallencup ein zweites Mal mit nach Hause zu nehmen. Herzlichen Glückwunsch Kleeblatt! Das war eine tolle Darstellung!

Danke auch an die Schiedsrichter Matthias Beck-Treuheit, Alexander Heindel, Manfred Hegwein, Sebastian Seuffert und Dietmar Rückert sowie den „Stadionsprecher“ Jürgen Szillat.

 

Platzierung U13 Falko-Weber-Hallencup 2018

  1. SpVgg Greuther Fürth (U12)
  2. FC Würzburger Kickers
  3. FSV Erlangen-Bruck
  4. SG Quelle Fürth (U12)
  5. 1. FC Schweinfurt (U12)
  6. SpVgg Ansbach (U12)
  7. SpVgg Erlangen
  8. SG 1883 Nürnberg-Fürth
  9. JFG Steigerwald
  10. SVG Steinachgrund (rot)
  11. FSC Franken Neustadt
  12. SVG Steinachgrund (blau)
U13: Spiel SVG Steinachgrund – FSV Erlangen-Bruck
U13-Finale: FC Würzburger Kickers – SpVgg Greuther Fürth

Falko-Weber-Girls-Cup 2018  –  U15-Juniorinnen

Tags darauf, am Sonntag den 28.01.2018, rollte der Ball beim Hallen-Girls-Cup des SVG Steinachgrund. Am Vormittag spielten die U15-Juniorinnen den Falko-Weber-Wanderpokal heraus.

Die vielen Besucher sahen einen hochklassigen Budenzauber der in zwei Vorrundengruppen inklusive  Finalspiele ausgetragen wurde.

 

Die Vorrundenergebnisse:

Gruppe A

Spvg Eicha – JFG Bibertgrund 1 : 0

SpVgg Greuther Fürth – TSV Ebermannstadt 8 : 0

Spvg Eicha – SpVgg Greuther Fürth 0 : 6

TSV Ebermannstadt – JFG Bibertgrund 0 : 2

JFG Bibertgrund – SpVgg Greuther Fürth 0 : 3

TSV Ebermannstadt – Spvg Eicha 2 : 2

 

In der Gruppe A setzte sich eindrucksvoll das Kleeblatt mit 17:0 Toren und 9 Punkte durch. Gefolgt von der Spvg Eicha mit 4 Punkten, der JFG Bibertgrund mit 3 Punkten und den TSV Ebermannstadt mit 1 Punkt 1.

 

Gruppe B

SV Schwaig – SV Gutenstetten-Steinachgrund  0 : 2

Post SV Nürnberg – SV Poppenreuth  5 : 0

SV Schwaig Post – SV Nürnberg  0 : 0

SV Poppenreuth – SV Gutenstetten-Steinachgrund  1 : 2

SV Gutenstetten-Steinachgrund – Post SV Nürnberg  1 : 2

SV Poppenreuth – SV Schwaig  1 : 0

 

In der Gruppe B konnte sich der Post SV Nürnberg mit 7 Punkten vor dem Gastgeber dem SVG Steinachgrund mit 6 Punkten durchsetzen. Auf Platz 3 folgte der SV Poppenreuth vor dem SV Schweig.

 

Halbfinale 1 (1. Gruppe A – 2. Gruppe B)

SpVgg Greuther Fürth – SV Gutenstetten-Steinachrund  2 : 0

 

Halbfinale 2 (2. Gruppe A – 1. Gruppe B)

Spvg Eicha Post – SV Nürnberg  1 : 0

 

Spiel um Platz 7 (4. Gruppe A – 4. Gruppe B)

TSV Ebermannstadt – SV Schwaig  2 : 0

 

Spiel um Platz 5 (3. Gruppe A 3. Gruppe B)

JFG Bibertgrund – SV Poppenreuth  3 : 2

 

Spiel um Platz 3 (Verlierer HF1 Verlierer HF2)

SV Gutenstetten-Steinachgrund  –  Post SV Nürnberg  0 : 2

 

Finale (Sieger HF1 Sieger HF2)

SpVgg Greuther Fürth – Spvg Eicha  4 : 0

 

Im Finale setzte sich letztendlich der Favorit, die SpVgg Greuther Fürth gegen die Spvg Eicha mit 4:0  durch. Ohne Gegentor durften die Schützlinge um Peter Münz und Simon Eissinger den Wanderpokal in die Höhe reißen. Kompliment an die Schiedsrichter Brandon Götz und Alexander Heindel die souverän die Spiele leiteten sowie an die Turnierleitung um Frank Lano.

 

Platzierung U15 Falko-Weber-Girls-Hallencup 2018

  1. SpVgg Greuther Fürth
  2. Spvg Eicha
  3. Post SV Nürnberg
  4. SV Gutenstetten-Steinachgrund
  5. JFG Bibertgrund
  6. SV Poppenreuth
  7. TSV Ebermannstadt
  8. SV Schwaig

 

U15-Juniorinnen des SVG Steinachgrund

Falko-Weber-Girls-Cup 2018  –  U17-Juniorinnen

Im Anschluss an die U15-Juniorinnen traten die U17 Juniorinnen in der Dreifachturnhalle in Neustadt/Aisch in Erscheinung. Unter lautstarken Musikeinlagen der Turnierleitung stellte sich sofort eine topp Stimmung in der Halle ein. Die B-Jugendlichen des SVG unter Leitung von Tim Fierus und Tobias Gröger führten großartig durch das U17-Juniorinnen-Turnier.

Wie bei den anderen Turnieren wurden die 8 Mannschaften in zwei Vorrunden aufgeteilt. Folgende Ergebnisse wurden erspielt.

 

Die Vorrundenergebnisse:

Gruppe A

ETSV Würzburg – TSV Brodswinden  1 : 1

SpVgg Greuther Fürth – Don Bosco Bamberg  3 : 1

ETSV Würzburg – SpVgg Greuther Fürth  2 : 1

Don Bosco Bamberg – TSV Brodswinden  0 : 2

TSV Brodswinden – SpVgg Greuther Fürth  0 : 2

Don Bosco Bamberg – ETSV Würzburg  0 : 6

 

Platzierung

  1. ETSV Würzburg
  2. SpVgg Greuther Fürth
  3. TSV Brodswinden
  4. Don Bosco Bamberg

 

Gruppe B

TSV Altenberg – SV Gutenstetten-Steinachgrund  0 : 2

SV Weinberg – Spvg Eicha  2 : 0

TSV Altenberg – SV Weinberg  0 : 5

pvg Eicha – SV Gutenstetten-Steinachgrund  0 : 1

SV Gutenstetten-Steinachgrund – SV Weinberg  0 : 5

Spvg Eicha – TSV Altenberg  0 : 2

 

Platzierung

  1. SV Weinberg
  2. SV Gutenstetten-Steinachgrund
  3. TSV Altenberg
  4. Spvg Eicha

 

Halbfinale 1 (1. Gruppe A – 2. Gruppe B)

ETSV Würzburg – SV Gutenstetten-Steinachgrund  4:3

 

Halbfinale 2 (2. Gruppe A – 1. Gruppe B)

SpVgg Greuther Fürth – SV Weinberg  5:0

 

Spiel um Platz 7 (4. Gruppe A – 4. Gruppe B)

Don Bosco Bamberg – Spvg Eicha  2:0

 

Spiel um Platz 5 (3. Gruppe A 3. Gruppe B)

TSV Brodswinden – TSV Altenberg  4:0

 

Spiel um Platz 3 (Verlierer HF1 Verlierer HF2)

SV Gutenstetten-Steinachgrund – SV Weinberg  5:4

 

Finale (Sieger HF1 Sieger HF2)

ETSV Würzburg – SpVgg Greuther Fürth  0:2

 

In einem hochklassigen Finale setzte sich der Greuther Fürther knapp gegen den ETSV Würzburg durch. Der ETSV machte es den Fürthern sehr schwer, soch letztendlich konnte auch die zweite Fürther Mannschaft an diesem Tag den Falko-Weber-Girls-Hallencup 2018 mit nach Hause nehmen.

 

Das Schiedsrichtergespann bestand aus Sebastian Seuffert und Jonas Schröter.

 

Die stets fairen Spiele wurden von den Schiedsrichtern Sebastian Seuffert und Jonas Schröter ohne jegliche Probleme geleitet. An beiden Tagen wurde in der gut gefüllten Kreissporthalle toller Budenzauber geboten, bei dem Fairness und Spaß im Vordergrund standen.

Der SV Gutenstetten-Steinachgrund präsentierte sich wieder einmal als hervorragender Veranstalter und bedankt sich bei allen Helfern, Betreuern, Sponsoren, Zuschauern und bei allen Spielerinnen für ein tolles Turnierwochenende. Einige Mannschaften haben bereits ihr Kommen für das Hallenturnier im nächsten Jahr zugesagt.

 

Platzierung U17 Falko-Weber-Girls-Hallencup 2018

  1. SpVgg Greuther Fürth
  2. ETSV Würzburg
  3. SV Gutenstetten-Steinachgrund
  4. SV Weinberg
  5. TSV Brodswinden
  6. TSV Altenberg
  7. Don Bosco Bamberg
  8. Spvg Eicha
U17-Juniorinnen: Turniersieger SpVgg Greuther Fürth
Jugendpartner wie man es sich wünscht SVG Steinachgrund und die SpVgg Greuther Fürth

 

Falko-Weber-Cup 2018 – U9 Turnier

Am letzten Wochenende waren es die Tage der Jüngsten in der Turnierserie. Bei der U9 starteten 6 Mannschaften im Jeder-gegen-Jeden-Modus. Turniersieger wurde hier überragend der ATSV Erlangen ohne Punktverlust und 15:5 Toren.

Als Schiedsrichter fungierten in überzeugender Manier Matthias-Beck Treuheit und Alexander Heindel.

 

Die Ergebnisse:

SVG Steinachgrund – ASV Veitsbronn-Siegelsdorf  1 : 2

TSV Emskirchen – FSC Franken Neustadt  1 : 1

ATSV Erlangen – SpVgg Etzelskirchen  3 : 0

TSV Emskirchen – SVG Steinachgrund  0 : 0

SpVgg Etzelskirchen – ASV Veitsbronn-Siegelsdorf  1 : 1

FSC Franken Neustadt – ATSV Erlangen  1 : 3

SVG Steinachgrund – SpVgg Etzelskirchen 0 : 6

ATSV Erlangen – TSV Emskirchen  3 : 0

ASV Veitsbronn-Siegelsdorf – FSC Franken Neustadt  0 : 2

ATSV Erlangen – SVG Steinachgrund  3 : 2

FSC Franken Neustadt – SpVgg Etzelskirchen  2 : 1

TSV Emskirchen – ASV Veitsbronn-Siegelsdorf  0 : 0

FSC Franken Neustadt – SVG Steinachgrund  5 : 0

ASV Veitsbronn-Siegelsdorf – ATSV Erlangen  2 : 3

SpVgg Etzelskirchen – TSV Emskirchen  3 : 1

 

Platzierung U9 Falko-Weber-Hallencup 2018

  1. ATSV Erlangen
  2. FSC Franken Neustadt
  3. SpVgg Etzelskirchen
  4. ASV Veitsbronn-Siegelsdorf
  5. TSV Emskirchen
  6. SVG Steinachgrund

 

U9: Turniersieger ATSV Erlangen

Falko-Weber-Cup 2018 – U10 Turnier

Den Schlusspunkt im Turnierreigen beim SVG Steinachgrund setzten die U10-Junioren aus der Region Nürnberg/Frankenhöhe / Erlangen / Fürth / Nürnberg.

 

Bei zehn Mannschaften in zwei Gruppen und einer großen Finalrunde zeigte der Veranstalter nochmals mit den beiden Schiedsrichtern Brandon Götz und Jonas Schröter sein tolles Können Turniere auszurichten. Die beiden FSSJ’ler Pascal Lampe und Christoph Rückert waren als Turnierleiter engagiert und heizten den vielen Zuschauern auf der Tribüne mit Infos und Musik gehörig ein. Somit waren die Voraussetzung bestens für einen tollen Turnierverlauf am Abschlusstag.

 

In der Gruppe A waren die Mannschaften SVG Steinachgrund, ATSV Erlangen, TSV Markt Erlbach, SF Laubendorf und der FSC Franken Neustadt am Start.

In der Gruppe B standen sich die Teams SG 1883 Nürnberg, TSV Cadolzburg, DTV Diespeck, SG Quelle Fürth und der TSV Emskirchen gegenüber.

 

In den Finalrunden gab es zahlreiche, spannende Partien, die häufig erst im 7-Meter-Schießen entschieden werden konnte. Die gastgebende Mannschaft des SVG Steinachgrund von Trainer Bernd Kraft und Udo Kölz konnte zwar in der Gruppe A den ersten Platz erreichen doch musste man in der Finalrunde alle beiden Spiele an den Gegner abgeben. In der Gruppe B konnte noch die SG 1883 Nürnberg den Ersten Platz vor den TSV Cadolzburg erreichen. Im Finalspiel stand man sich wieder gegenüber und hier wurden die Karten neu gemischt. In einem tollen Finale mit viel Tempo und Technik gewann letztendlich verdient der TSV Cadolzburg mit 2:1.

 

Die Vorrundenergebnisse:

 

Gruppe A

SVG Steinachgrund – FSC Franken Neustadt  1 : 0

ATSV Erlangen – TSV Markt Erlbach  1 : 2

SF Laubendorf – SVG Steinachgrund  0 : 2

TSV Markt Erlbach – FSC Franken Neustadt  0 : 1

SF Laubendorf – ATSV Erlangen  1 : 2

TSV Markt Erlbach – SVG Steinachgrund  1 : 2

FSC Franken Neustadt – SF Laubendorf  1 : 1

SVG Steinachgrund – ATSV Erlangen  0 : 0

SF Laubendorf – TSV Markt Erlbach  1 : 1

ATSV Erlangen – FSC Franken Neustadt  0 : 0

 

Platzierung

  1. SVG Steinachgrund
  2. ATSV Erlangen
  3. FSC Franken Neustadt
  4. TSV Markt Erlbach
  5. SF Laubendorf

 

Gruppe B

SG 1883 Nürnberg – TSV Emskirchen  2 : 1

TSV Cadolzburg – DTV Diespeck  2 : 0

SG Quelle Fürth – SG 1883 Nürnberg  1 : 1

DTV Diespeck – TSV Emskirchen  2 : 2

SG Quelle Fürth – TSV Cadolzburg  0 : 4

DTV Diespeck – SG 1883 Nürnberg  2 : 3

TSV Emskirchen – SG Quelle Fürth  0 : 6

SG 1883 Nürnberg – TSV Cadolzburg  2 : 0

SG Quelle Fürth – DTV Diespeck  4 : 0

TSV Cadolzburg – TSV Emskirchen  1 : 0

 

Platzierung

  1. SG 1883 Nürnberg
  2. TSV Cadolzburg
  3. SG Quelle Fürth
  4. DTV Diespeck
  5. TSV Emskirchen

 

Halbfinale 1 (1. Gruppe A – 2. Gruppe B)

SVG Steinachgrund – TSV Cadolzburg  0 : 4

 

Halbfinale 2 (2. Gruppe A – 1. Gruppe B)

ATSV Erlangen – SG 1883 Nürnberg  1 : 4

 

Spiel um Platz 9 (5. Gruppe A – 5. Gruppe B)

SF Laubendorf – TSV Emskirchen  8 : 7  n. 7m

 

Spiel um Platz 7 (4. Gruppe A – 4. Gruppe B)

TSV Markt Erlbach – DTV Diespeck  3 : 4  n. 7m

 

Spiel um Platz 5 (3. Gruppe A – 3. Gruppe B)

FSC Franken Neustadt – SG Quelle Fürth  2 : 3  n. 7m

 

Spiel um Platz 3 (Verlierer HF1 – Verlierer HF2)

SVG Steinachgrund – ATSV Erlangen  0 : 2

 

Finale (Sieger HF1 – Sieger HF2)

TSV Cadolzburg – SG 1883 Nürnberg  2 : 1

 

 

Platzierung U10 Falko-Weber-Hallencup 2018

  1. TSV Cadolzburg
  2. SG 1883 Nürnberg
  3. ATSV Erlangen
  4. SVG Steinachgrund
  5. SG Quelle Fürth
  6. FSC Franken Neustadt
  7. DTV Diespeck
  8. TSV Markt Erlbach
  9. SF Laubendorf
  10. TSV Emskirchen
U10: Turniersieger TSV Cadolzburg

Resümee

Alles in allem war es ein sehr langes Turnier – für die vielen Helfer und Trainer auch etwas anstrengend, aber der Aufwand hat sich definitiv gelohnt. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Sandy Fierus, die die Turnier organisiert und geleitet hat.

Ein riesen Dankeschön gebührt außerdem den Helfern: Einige Eltern standen bereits schon am ab 7:00 Uhr in der Halle – um alles für das lange Turnier vorzubereiten. Und mit den FSSJ’lern, der C-, B- und A-Jugendlichen hatte die Turnierleitung fleißige Unterstützter aus der eigenen Jugend.

Der SVG Steinachgrund wurde viel gelobt für seine tolle Arbeit und den fairen und reibungslosen Turnierablauf. Nicht nur die Sieger der Falko-Weber-Cup’s kommen gerne wieder, sondern auch die Platzierten in den hinteren Rängen.

Besonders bedanken möchte sich der SVG Steinachgrund bei den U17-Juniorinnen Mannschaften der SpVgg Greuther Fürth, ETSV Würzburg und des SV Weinberg, die ihre Startgelder der Ronald-Mc.Donald-Oase der Kinderuniklinik Erlangen spenden. Diese Oase wird und wurde vom SVG Steinachgrund mit Spendengeldern unterstützt und als tolle Einrichtung für schwer kranke Kinder angesehen.