Auswärts in Trautskirchen: 4. Sieg in Folge der Ersten

Bei hochsommerlichen Temperaturen bekamen die Zuschauer nicht sonderlich viel geboten. Der Spitzenreiter war zwar die gesamte Begegnung Herr der Lage, aber Trautskirchen versteckte sich keineswegs und versuchte immer wenn sich die Situation ergab, nach vorn zu spielen und über Konter gefährlich zu werden. Das Chancenplus lag aber eindeutig auf Seiten des Gastes, der auch die reifere Spielanlage besaß. Nach einem schönen Diagonalball von Jakl auf Brütting wurde das erste Mal die Hintermannschaft der Heimelf überspielt und die maßgenaue Flanke verwertete Wellhöfer per Kopf zur Führung der Gäste. Steinachgrund blieb spielbestimmend, aber immer wieder gelang es Trautskirchen Konter zu fahren, die aber nicht zielgenau zu Ende gespielt wurden. In der 20. Minute hatte Jakl nach Zuspiel von Gröger die Chance zum 2:0, aber er schoss dem Torhüter genau in die Hände. Gröger und Wellhöfer hatten ebenso die Möglichkeit das Spiel schon vor der Pause zu entscheiden, aber auch sie vergaben leichtfertig (26., 32.).

Auch im zweiten Durchgang änderte sich nichts, der Gast war spielbestimmend, ohne jedoch zu überzeugen und die Heimelf betrieb viel Aufwand im läuferischen und kämpferischen Bereich. Sie versuchten es immer wieder, aber die umsichtige Abwehr sollte bis kurz vor Schluss keine Probleme bekommen. Die SpVgg hatte gute Chancen, so traf Müller nach schöner Kombination nur den Pfosten (60.) und Grögers Schuss aus 22 Metern entschärfte der Torhüter (62.). Aber nur eine Minute später erzielte wieder Wellhöfer nach einer Ecke von Müller per Kopf den 2:0-Entstand. Der Gast hatte noch Möglichkeiten zu erhöhen, aber im Abschluss war man zu unkonzentriert. Trautskirchen hatte noch zwei gute Chancen um den Anschluss oder gar einen Punkt zu holen. Zunächst scheiterte Kammberger mit einem Freistoß an dem ansonsten beschäftigungslosen Torhüter Kraft (86.), und nach einem Fehlpass im Mittelfeld schoss er nur knapp daneben (88.). So blieb es in einer sehr fairen Begegnung beim verdienten Sieg der Gäste.

Quelle: fupa.net
Autor: Reinhold Fischer