Auswärtsieg der Zeiten im Kärwaspiel gg. Baudenbach

In einem schwachen Spiel ging die SpVgg Steinachgrund als verdienter Sieger vom Platz.
Im Kirchweihspiel in Baudenbach kam die Partie nur sehr zäh in Schwung und es war die erste halbe Stunde von vielen Fehlpässen geprägt. Die Heimelf ließ sich tief fallen und setzte auf Konter, die aber allesamt in der sicheren Hintermannschaft der Gäste gut aufgehoben waren. Der Spitzenreiter fand nicht zu seinem Spiel und kam nicht hinter die Abwehr der Heimelf. Nach gut 20 min hatte Hauser die Chance zur Führung, aber er scheiterte am allein vor dem Torhüter, nachdem er schön freigespielt wurde und nur wenige Zeigerumdrehungen später vergab Ell einen Kopfball, freistehend vor dem leeren Tor. Mit einer Umstellung und der Hereinnahme von Marek wurde das Spiel der SpVgg zwingender. In der 33 min ließ Vali Leist drei Gegner stehen und sein trockener Schuß aus 20 m schlug unhaltbar zur Gästeführung ein. Nun wurde der Spitzenreiter seiner Position auch gerecht und setzte nach. Rehan wurde auf links schön freigespielt, drang in den Strafraum ein und bediente am langen Pfosten Wacher, der ohne Mühe zum zweiten Treffer der Gäste einschob.Die Heimelf hatte in dieser Phase nichts entgegen zu setzen und kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Rehan nach schöner Einzelleistung zum 3:0. Von Baudenbach kam in der ersten Halbzeit kaum eine gefährliche Aktion zustande.
Der zweite Durchgang war kaum angepfiffen und Marek erhöhte in der 48min durch einen umstrittenen Elfmeter zum Endstand von 4:0.
Das Spiel plätscherte bis zum Abpfiff so dahin, beide Mannschaften hatten noch die ein oder andere Chance, die aber zu schlampig zu Ende gespielt wurden und so ging der Gast auch als verdienter Sieger vom Platz.

Quelle: fupa.net
Autor: Reinhold Fischer