Gelungene Heimpremiere

Im ersten Heimspiel der Saison gewann die SpVgg auch in der Höhe verdient.

Die erste Chance des Spiels hatte aber der Gast aus Hohlach nach einem Stellungsfehler auf der rechten Abwehrseite, aber der zurückgelegte Schuss wurde gerade noch abgeblockt. In der 10 min. ein berechtigter Strafstoß, Hummel wurde zu Fall gebracht, Müller lief an, der Torhüter hält, aber Hummel reagierte am schnellsten und schoss zur Führung ein. Drei min. später öffnet Jakl mit einem weiten Ball das Spiel auf Brütting, dessen Flanke köpft Grabert zum 2:0 ein. Die Gäste zogen sich zurück und machten nun die Räume eng und das Spiel verflachte etwas, aber der Gastgeber beherrschte Ball und Gegner. Die Gäste versuchten durch schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn vor das Tor von Kraft zu kommen, was ihnen auch einige Male gelang, aber ernsthaft wurde es nicht mehr.

Im zweiten Durchgang wurde die Dominanz der Gastgeber immer deutlicher, was sich dann auch im Ergebnis niederschlagen sollte. Zunächst hatte Brütting noch Pech, als er einen langen Ball von Jakl gut mitnahm, aber mit seinem Schuss am Torhüter scheiterte. Müller machte es besser, als er von Adlung bedient wurde, noch zwei Gegner umspielte und dann flach zum 3:0 (55.) traf..Die SpVgg spielte nun sehr stark auf und die Gäste kamen kaum mehr aus ihrer Hälfte. Walthier trifft mit einer Direktabnahme den Pfosten. Die Treffer zum 4:0, 5:0 und 6:0 waren allesamt sehr schön herausgespielt (58., 65., 70.). Gröger traf auf Zuspiel von Adlung, Grabert ebenfalls nach Flanke von Adlung und den Endstand erzielte der starke Grabert mit seinem dritten Tor nach Zuspiel von Leist. Die Gäste spielten keineswegs unter Wert und kamen auch ihrerseits zu Angriffen, aber spielten diese zu schlecht zu Ende und so geht auch der Sieg in der Höhe in Ordnung.